Jedes Kind weiß, dass sich Erwachsene überall auf der Welt in fürchterlichen Kriegen bekämpfen. Warum nur? Warum müssen auch Kinder in diesen Kriegen leiden und sterben?

Diese Fragen stellten sich viele Philosophen.

Günther ANDERS, ein österreichischer Philosoph, hat viel über die Atombombe nachgedacht.

Im Jahr 1945 haben in Japan Atombomben zwei ganze Städte zerstört, eine davon hieß Hiroshima. Unglaublich viele Erwachsene und Kinder mussten sterben. Viele, die damals Kinder waren und inzwischen nicht gestorben sind, sterben heute an Krebs.

Wenn du etwas älter bist, kannst du das Buch von Günther Anders lesen: “Hiroshima ist überall.”

In diesem Buch werden dem Piloten, der die Bombe abgeworfen hat, in Briefen Fragen gestellt. Was würdest du diesen Piloten fragen?

Eine Katze erzählt in dem Kinderbuch “Sadakos Kraniche” von Judith Loske die Geschichte des Mädchen Sadako.

origami

cat-866537_640

Vielleicht kennst du bereits das großartige Buch “Sadoko will leben” von Karl Bruckner.

In diesen Geschichten geht es um Sadako, die dabei ist, als die Atombombe vom Himmel fällt und alles zerstört. Das Mädchen glaubt daran, dass sich Wünsche erfüllen, wenn man 1000 Kraniche faltet. Was glaubst du, ist der sehnlichste Wunsch von der kranken Sadako?

Hannah Arendts Meinung interessiert dich vielleicht auch. Diese Philosophin war mit Günther Anders verheiratet.

Hannah Arendt und diePilze

Comments are closed.