Immanuel Kant, einer der berühmtesten Philosophen, sah vielleicht nicht besonders cool aus, könnte man meinen…

Er lebte auch vor mehr als 200 Jahren und vieles, was er sagte, (und auch wie er sich anzog),  ist aus dieser Zeit heraus zu verstehen.

Eine Sache jedoch hat er richtig erkannt, finde ich. Die Menschen, so behauptete er, hätten einen “Hang zum Bösen”. Du kennst das doch selbst, dass du zum Beispiel manchmal zu einem Schulkameraden gemein sein möchtest. Oder andere sind nicht sehr lieb zu dir!

Immanuel Kant war der Ansicht, wir können und wollen zwar ab und zu “böse” sein. Auf die Frage, was es jedoch eigentlich bedeutet, ein Mensch zu sein, kann man sagen: Das ist ein Wesen, das über “Vernunft” verfügt. Weil wir denken und urteilen können – weil wir vernünftig sein können,  können wir uns jederzeit dazu entscheiden, “gut” zu sein!

Was sagst du dazu?

birthday-757097_640Und überlege doch einmal: Ist es nicht ein schönes Gefühl, wenn andere “gut” zu dir sind?

Wenn dich andere zum Beispiel loben oder dir bei etwas helfen? Ist es nicht umgekehrt auch ein schönes Gefühl und bist du nicht stolz darauf, wenn du selbst “gut” bist, also zum Beispiel, wenn du jemanden ein Geschenk machst und siehst, wie er sich freut? Oder wenn du jemanden etwas Nettes sagst?

Mehr zu Kant in: Warum Immanuel KANT nicht so gerne eine Katze wäre

Comments are closed.