Kennst du eine Frau, die Philosophin war?

Früher hatten Frauen es schwer, berühmt zu werden. Das hat sich heute zum Glück schon ein wenig geändert. Vor einiger Zeit lebte in Deutschland eine Frau namens Hannah ARENDT. Sie ist bekannt unter den Philosophen, weil sie viele kluge Dinge gesagt hat.

Hannah Arendt dachte viel über den schrecklichen Weltkrieg nach.
Sie dachte über das Böse nach, das geschehen ist. Und da fiel ihr eine Sache auf.

Kennst du das auch von der Schule?

Jemand, der nett und lieb ist, wird kaum bewundert. Jemand, der viele Dummheiten macht, gilt manchmal als cool.

Hannah Arendt fand es blöd, dass böse Taten oft bewundert werden. Sie meinte, böse Taten sind eigentlich nichts Besonderes. Sie sind langweilig. Sie sind  wie giftige Pilze.

Pilze können sich, so wie Böses, schnell verbreiten. Man kann sie aber auch sehr leicht ausreißen!

Kannst du ein Beispiel finden, wie man Böses wie Pilze ausreißen kann? Was kannst du zum Beispiel tun, wenn du merkst, wie ein Mitschüler oder eine Mitschülerin jemand anderen auslacht?

Vielleicht magst du etwas über Freundschaft lesen? Oder über Kriege? Click einfach weiter! : )

Comments are closed.